Unser Verein

Herren-Systemtraining

mit Christian Thomas

 jeden Donnerstag

19-21 Uhr

Nächste Termine

27 Mai 2019
07:15PM -
Mannschaftsbesprechung Saison 19/20
29 Mai 2019
07:00PM - 09:00PM
Herren Vereinsrangliste

Neuigkeiten

Halbjahresbericht Jugend: Sport und Gesundheit liegen ganz eng beieinander!!!

Werte Leser und Leserin,

nein, ich schreibe keinen Bericht über unsere Senioren sondern in der Tat über unsere Jugendmannschaften. Man möge sich wundern, warum ich mich für diese Überschrift entschieden habe, doch dazu komme ich später mehr.

Wir sind mit fünf Jugendmannschaften an den Start gegangen, das sind erstaunlich viele, da wir keine Jungenmannschaft meldeten. Doch seit kurzer Zeit gibt es auch eine C-Schüler Mannschaftsstaffel mit 2er Teams. Das finde ich sehr sinnvoll, so kommen die jüngsten Talente auch gegen Gleichaltrige in die Wettkämpfe und müssen nicht immer den beschwerlichen Weg gehen, jahrelang gegen Ältere zu spielen.

Auch meldeten wir erstmals eine Schülerinnen Mannschaft für den Spielbetrieb. Damit tun wir aktiv etwas gegen die kaum vorhandenen Mädchen in diesem Sport.

Das wir fünf Mannschaften meldeten und dann auch durchgängig immer betreuen konnten liegt vor allem an unserem großen Sechser Trainerteam, sowie unserer Jugendwärtin. Das ist eine Luxussituation, die wir möglichst lange so erhalten wollen, um die bestmögliche Qualität unserer Jugend zu bieten.

Dann fangen wir auch mit unseren A-Schülerinnen an. Sie spielten in einer 5er Staffel und konnten zwei Siege erringen. Es wurden beide Mannschaften vom VfB Hermsdorf besiegt. Ein weiteres Spiel verloren sie nur äußerst knapp mit 2:3 gegen die zweite Mannschaft von Friedrichsfelde. Das vierte Spiel verloren sie leider mit 0:5 gegen die erste Mannschaft von Friedrichsfelde, die allerdings jedes ihrer vier Spiele mit 5:0 gewonnen haben. Annika erreichte eine 4:4 Bilanz und Hannah eine 2:6 Einzelbilanz. Sie bestritten vier Doppelspiele und konnten zwei Siege erringen. Das war ein gelungener Mannschaftsstart und wir hoffen dass ihr in der Rückrunde wieder mit viel Spaß an die Sache geht und euch weiter steigern könnt.

Kommen wir zum anderen Zweier Team, den C-Schülern. Hier galt es unseren Jüngsten möglichst viel Wettkampfpraxis zu ermöglichen und so gab der Trainer insgesamt vier Spielern die Möglichkeit zu spielen. Von den sechs Mannschaftsspielen konnte unser Team vier Spiele gewinnen, was das Trainerteam sehr gefreut hat. Das Trainerteam schaut immer mit einem besonderen Auge auf unser jüngstes Team, denn dort werden die Grundsteine für unsere späteren Mannschaftsspieler gelegt.

Freddy kann eine tolle 7:1 Einzelbilanz aufweisen. Weiter so, Rudow-Minis!

Die 2.B-Schülermannschaft spielte vergangenes Jahr in der 4. Liga und sammelten ihre ersten Erfahrungen. Dieses Jahr rutschten sie in die dritte Liga rein und wir überlegten, ob das sinnvoll ist oder nicht zu hoch angesetzt ist. Das Gleiche galt für unsere 1.B Schülermannschaft, die vergangenes Jahr den Aufstieg in die 1. Liga erreichte. Doch altersbedingt war die aktuelle 1.B-Schülermannschaft in neuer Besetzung am Start. Bei der Trainersitzung überlegten wir lange was gemacht werden sollte und entschieden uns für die sportliche Herausforderung in der 1. –und 3. Liga.

Unsere 1.B wehrte sich nach Kräften in der ersten Liga, doch wir merkten schnell, dass diese Aufgabe noch etwas zu hoch angesetzt war. Umso schöner war es, dass die Mannschaft im letzten Spiel ein 7:7 Unentschieden herausholte und das mit einer tollen sportlichen Leistung, ganz klar ein Produkt unserer wöchentlichen Fördergruppe am Mittwoch. Die Entwicklung geht weiter nach oben. Nebenbei hatten wir öfters zu kämpfen, überhaupt eine Mannschaft zusammen zu bekommen, da der Krankheitsstand ein Niveau erreichte, den ich bisher so noch nicht erlebt habe. Erkältungen, Verletzungen waren hierbei die meisten Fälle.

Das Gleiche gilt absolut für die 2.B-Schüler. Immer wieder mussten sie krankheitsbedingt zu dritt antreten oder mit einem Ersatzspieler. Doch das regelmäßige und intensive Training haben sich besonders in dieser Mannschaft ausgezahlt. Die Mannschaft konnte alle Spiele bis auf das Letzte gewinnen, dieses mussten wir krankheitsbedingt kampflos absagen. Wie sollte es auch anders sein.

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaftsspieler der 2.B für diese hervorragende Leistung!

Last but not least unsere A-Schüler. Handgelenksbruch, Entzündung im Knie und Ellbogen im Gips. Diese Verletzungen waren während der Hinrunde in der A-Schülermannschaft vorhanden. Eigentlich als Favorit gestartet in die Staffel, stand die Hinrunde unter keinem guten Stern. In den 5 Spielen konnte man lediglich nur einmal aus dem Vollen schöpfen, ansonsten spielte das Team mit Ersatzspielern.

Zudem zeigte das Team am ersten Spieltag eine eher schwache Leistung und verloren etwas unerwartet. Danach konnte sich die Mannschaft, angeführt von Leon S., stabilisieren und zwei Erfolge sowie ein Unentschieden erkämpfen. Das letzte Spiel war auf Grund der zahlreichen Ausfälle auch nicht mehr möglich anzutreten.

Erfreulich war die stabile Leistung von Leon, der eine 13:0 Bilanz erspielte und somit bester Mann der Liga war.

In der Rückrunde wünsche ich mir vor allem eins: Viel Gesundheit für alle Beteiligten. Wenn das gegeben ist, können wir über sportliche Ziele reden.

Das Trainerteam möchte sich auch bei den Eltern bedanken, die Ihre Kinder oder die Fahrgemeinschaften zu den Spielen hin -und zurückbegleiten und kräftig anfeuern. Vielen Dank und weiter so!

Ausblick auf die Rückrunde: Es gibt eine Umstrukturierung! Es war von Anfang an nicht ideal unsere Jungenmannschaft aufzugeben aber uns blieb nichts andere mehr übrig, da wir zu wenig Spieler in dem Alter hatten. Nun sind zwei, drei neue motivierte Jungs dazugekommen und wir kehren in den Jungenspielbetrieb zurück. Dafür streichen wir ein B-Schülerteam und gehen zur Rückrunde mit einem Team ins Rennen. Wir planen in jedem Team mit mindestens fünft Stammspielern, um krankheitsbedingte Ausfälle besser auffangen zu können.

Die Rückrunde startet Mitte Januar, bis dahin fleißig trainieren insofern es mit der Gesundheit klappt.

 

Eine schöne Adventszeit wünscht

Das Jugend-Trainer und Betreuerteam!